Mondnacht


Gedicht von Joseph von Eichendorff


Neuen Beitrag vorschlagen
Beschreibung Gedicht von Joseph von Eichendorff
ausführliche Beschreibung Es war, als hätt der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müßt.
Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.
Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.
Views 3859 sieht, 0 eingehende Klicks. Mittelwertbildung 1 sieht und 0 eingehende Klicks pro Tag.
Submission Date 26.01.2006 - 20:34:06
Ownership Manu
Rating
Beitragsbewertung: 3.67/5 basierend auf 12 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.

Manu's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 12.02.2005
Benutzergruppe: Admin

Kontakt Informationen

Beitragshistorie

Neuesten Beiträge:
Muttertagsgedicht An Loise
Junge Mutter - Muttertagsgedicht
Muttertagsgedicht
Betrüger bei Ebay
meinebay

Finde alle Beiträge von Manu


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign